Produkte - Equipment

Golfer Zubehör

Golfhotels

Golfhotels

Urlaubsangebote für Golfer

Golf Reiseangebote

Tipps und News

Golfsport Tipps

News rund um den Golfurlaub

1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Adelboden auch im 2011 mit besonderem Golf-Erlebnis

Der Popup-Golf-Platz GolfMountain in Adelboden geht in die zweite Runde: Der Erfolg des Vorjahres führt dazu, dass auf der Engstligenalp in der SSchweiz in 2011 sogar zwei Wochen länger Golf gespielt wird als letztes Jahr.

Die Kunde vom Golfplatz auf 2’000 Metern in Adeloboden eilte im Sommer 2010 um die Welt und führte Golfbegeisterte von Nah und Fern auf die Engstligenalp im Berner Oberland: So auch einen amerikanischen Touristen, der sich mit seiner Frau auf einer Europa-Rundreise befand, von GolfMountain hörte, kurzerhand in Frankfurt in ein Taxi stieg und einen 1'000 km-Umweg zur Engstligenalp machte, um dort Golf zu spielen. So einzigartig die wild-romantischen Engstligenalp liegt, so einzigartig ist auch das Golfspiel auf 2'000 m Höhe – fernab von perfekt geschnittenen Greens, von Caddies und von schicken Clubhäusern. Die im Sommer von der Alpwirtschaft genutzte Engstligenalp bekommt im Spätsommer und Herbst ein anderes Gesicht: Nachdem über 500 Tiere Ende August wieder ins Tal gebracht werden, empfängt die Alp vom 09. September bis 16. Oktober golf- und naturbegeisterte Gäste.

Golferische Herausforderung Aufgrund des umsichtigen Umgangs mit Natur und Kultur der Engstligenalp und durch die Erfüllung sämtlicher Auflagen, geniesst GolfMountain die volle Unterstützung des Amtes für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern. „Diese einmalige Natur- und Kulturlandschaft ist unser Kapital, daher prüfen wir natürlich sehr sensibel alles, was mit der Landschaft in Berührung kommt“, betont Urs Buchli, Projektleiter GolfMountain und Betriebsleiter Gastronomie der Bergbahnen Engstligenalp. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit den Behörden und der Alpschaft und darüber, wieder naturbegeisterte Golfer begrüssen zu dürfen“, so Buchli weiter.

Das Bild vom klassischen 18-Loch-Golf-Platz muss redigiert werden, auch wenn man von Par 3- bis zu Par 5-Löchern alles findet: Die Uhren ticken langsamer, Prioritäten werden anders gesetzt und auch das Golfspiel läuft hier nach eigenen Regeln. Herausfordernde Höhendifferenzen, Bäche, Steinsektoren, schnell wechselnde Winde und Wetterverhältnisse – die golferischen Schwierigkeiten sind beachtlich. Das Fairway wird auf der Engstligenalp zum „Wildway“, das Green ist Natur pur. Die Andersartigkeit kommt auch beim Spiel selbst zum Ausdruck. So kann das „Natur-Green“ zwar direkt angespielt werden, geputtet wird aber auf einem „Matgreen“. Die Position des Balls auf dem Putting-Green wird aufgrund der Lage des Balls auf dem „Natur-Green“ bestimmt. Für das Spiel gelten die Regeln des Wintergolfs, es wird aufgeteet. Das Versetzen des Balls ist bis zu einer Schlägerlänge erlaubt. Wasser, Grasnarben oder Felspartien fordern selbst Spieler mit tiefem Handicap.

Respektvoller Umgang mit der Natur Die Engstligenalp gehört zu den faszinierenden Kulturlandschaften von grosser nationaler Bedeutung. Entsprechend wird die Beziehung zur geschützten Natur- und Kulturlandschaft gelebt und für Golfer erlebbar gemacht. Die Architektur des „18-Loch-Popup-Golfplatzes“ erhält diese Umgebung vollständig, geht auf sie ein und nimmt auf sie Rücksicht. Feste Bauten gibt es keine – zumindest keine neuen! Das Clubhaus, ganz im „Engstligenstyle“ gehalten, ist eine traditionelle, romantische Sennhütte, in der die Geschichte des Käsens allgegenwärtig ist. So wird sie zum Rückzugsort, wo am offenen Feuer das Raclette vom Käse der Älplerfamilie genossen werden kann. Und wenn sich das Antlitz der Engstligenalp im Oktober wieder zurück verwandelt, dann wird eines bei jedem Golfspielenden zurückbleiben: Die Erinnerung an ein aussergewöhnliches und interessantes Golf-Erlebnis an einem faszinierenden Ort, gepaart mit der Sicherheit auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Informationen und Anmeldung unter www.golfmountain.ch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen